Weltweite Häuserkampfwoche vom 2.2. – 12.2.!

Fuer die Freiheit, fuer das Leben

Den Rahmen der weltweiten Aktionswoche zum Thema Haeuserkaempfe und Gentrifizierung wollen wir, die Libertäre Jugend Siegburg, nutzen, um auf einige regionale Zustaende und Entwicklungen aufmerksam zu machen und uns mit verschiedenen Initiativen und Projekten zu solidarisieren.

Als erstes möchten wir uns dem Autonomen Zentrum in Koeln widmen.
Wir bedauern es sehr, dass schon wieder / beziehungsweise noch immer das Damoklesschwert der Raeumung ueber diesem Freiraum schwebt. Wir wuenschen unseren GenossInnen hier einen erfolgreichen Kampf und den notwendigen langen Atem, um die Steine, welche Stadt und Rat den AzzInnen immer wieder in den Weg legen, an Seite zu rollen, zu uebersteigen oder auf ihnen ein starkes Fundament einer widerstaendigen Praxis zu errichten. Wir schicken euch Kraft und Liebe!

KEIN TAG OHNE!

Als nächstes wenden wir uns dem SJZ in Siegburg zu. Nach einem Kraefte zehrenden Umzug und teilweise leeren Versprechungen seitens der Stadt entwickelt sich hier nun endlich wieder ein Ort zum leben, diskutieren, feiern und beisammen sein. Wir freuen uns auf weitere 20 Jahre und eine Ewigkeit SJZ in Siegburg!

WE ARE HERE AND WE WILL FIGHT SJZ IN SIEGBURG BLEIBT!!

Auch aus Bonn gibt es Neues zu berichten. Wir freuen uns sehr ueber die starken Bestrebungen in Bonn, libertaere Zentren zu etablieren. Eine Hausbesetzung als Startschuss in ein heiszes Jahr und eine Tanzdemo im Januar lassen hoffen.Unseren GenossInnen wuenschen wir Kraft, Durchaltevermoegen und das notwendige Selbstbewusstsein, um sich die notwendigen Freiraeume zu nehmen, zu etablieren, zu erkaempfen und diese letzendlich zu halten.

AUF DIE STRASZE! IN DIE HAEUSER! HER MIT DEN LIBERTAEREN ZENTREN!

Allgemein wird hier in der Region Wohnraum immer teurer, oeffentliche Gelder fuer Kultur, Wohnraum und soziales Leben werden gekuerzt, der Sicherheitsapparat ausgeweitet und die Marginalisierung verschiedenster Lebensbereiche wird voran getrieben. Diese Entwicklungen kotzen uns an! Wir haben ein Recht auf unser Leben, auf die Stadt und die ganze Baeckerei!

Die emanzipatorische Bewegung in der Region, in Europa und der ganzen Welt muss gestaerkt und vernetzt werden, um die notwendige Schlagkraft entwickeln zu koennen, einen Bruch mit den herrschenden Verhaeltnissen zu bewerkstelligen.

Solidaritaet mit allen emanzipatorischen Kaempfen, Projekten und Menschen weltweit!

FUER DIE SOZIALE REVOLUTION!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: